Über Depression im Alter

Haben Sie Probleme mit den Hürden des Alters oder Ihrer Pflegebedürftigkeit zurechtzukommen?

Fühlen Sie sich hilflos wegen Ihrer Beeinträchtigungen?

Wissen Sie oft nicht mehr richtig weiter?

Dann geht es Ihnen wie vielen älteren Menschen, die pflegebedürftig sind. Pflegebedürftigkeit ist nicht nur eine körperliche und finanzielle Herausforderung, sondern in besonderer Weise auch eine psychische!

Nicht selten kann die Belastung für Pflegebedürftige so groß werden, dass daraus eine depressive Erkrankung entsteht. Tatsächlich ist Depression im Alter, gerade bei Pflegebedarf, die häufigste psychische Erkrankung neben Demenz!

Machen Sie hier einen Selbsttest auf Depression! Dieser ersetzt keine ärztliche Abklärung. Die Fragen können aber Hinweise darauf geben, ob bei Ihnen oder Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen eine Depression vorliegen könnte.

Es ist wissenschaftlich belegt, dass Depression mit sehr hohem Leidensdruck einhergeht und eine schwerwiegende Erkrankung ist. Sie geht mit körperlichen Erkrankungen und Beeinträchtigungen einher und erhöht das Risiko, weiter in der eigenen Selbständigkeit eingeschränkt zu sein.

Depression ist behandelbar, auch in hohem Alter und bei Pflegebedürftigkeit! Lesen Sie hier mehr darüber, wie wir Sie durch psychologische Therapie und Beratung unterstützen können!